Chronik der FWG Irsch e.V.


09. März 1989: -Gründungsversammlung-

Es haben sich 15 Bürger von Irsch am 09.03.1989 um 20.00 Uhr im Café Wagner in Irsch zwecks Gründung einer Freien Wählergruppe zusammengefunden. Das Zusammentreffen kam zustande, weil im Vorfeld der Neugründung Manfred Wagner (Bäcker Manni) und Franz Lenz (Lenzen Franz) die Initiative ergriffen haben, und Bürger gleicher Gesinnung angeworben hatten. In der Bevölkerung hatte sich nämlich unter anderem Unmut breit gemacht über die Straßenführung im Neubaugebiet und die Nutzung der neuen Turn- und Mehrzweckhalle. Franz Lenz, einer der Initiatoren dieses Treffens eröffnete die Versammlung.

Nach ausführlicher Diskussion wurde einstimmig beschlossen, eine Freie Wähler-gruppe in Irsch ins Leben zu rufen. Die in der Anwesenheitsliste aufgeführten Personen gaben mit ihrer Unterschrift die „Beitrittserklärung“ zu einem nicht eingetragenen Verein kund. Es gab keine Gegenstimme. Damit war die FREIE WÄHLER GRUPPE gegründet.

Nunmehr fand die Beratung und Abstimmung über die Annahme der vorgelegten Satzung statt. Sie wurde ebenfalls einstimmig beschlossen. Die Abstimmungen wurden durch den ältesten Teilnehmer der Versammlung, Herrn Eduard Pütz durch-geführt und festgestellt.

Als nächster Punkt war ein Vorstand zu wählen, der nach § 5 der Satzung aus mindestens 3 Mitglieder bestehen soll. Der Vorstand soll aus 5 Mitgliedern bestehen:

dem ersten Vorsitzenden
dem stellvertretenden Vorsitzenden
dem Schriftführer
sowie zwei Beisitzern.

Nach einigen Wahlvorschlägen blieb das Mitglied Manfred Görgen als einziger Kandidat für die Wahl zum ersten Vorsitzenden. Er wurde einstimmig gewählt. Auf Befragen des Versammlungsleiters nahm der das Mandat an. Er übernahm nunmehr die Leitung der Sitzung und führte die Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden durch. Vorgeschlagen war Herr Franz Lenz. Er wurde einstimmig gewählt und nahm die Wahl an. Für die Wahl des Schriftführers wurde Herr Werner Thiel vorgeschlagen. Einstimmig wurde auch er gewählt und nahm das Mandat an. Für die Wahl der Beisitzer wurden vorgeschlagen und einstimmig in getrennten Wahlgängen gewählt: Herr Hans Pütz sowie Herr Manfred Wagner-Müller.

Der weitere Werdegang wurde wie folgt festgelegt:
Nächstes Treffen der Gründungsmitglieder ist am Mittwoch, den 5. April 1989 um 20.00 Uhr an gleicher Stelle, um einen Wahlvorschlag vorzubereiten, der dann in der noch anzuberaumenden Mitgliederversammlung vorgeschlagen werden soll. Bis zu diesem Termin sollte das Grundproblem des „Listenführers“ gelöst werden und ein Sachprogramm als Alternative zu der derzeitigen Gemeindepolitik erarbeitet werden.

GründungslisteZeitungsartikel

Bilder: Anwesenheitsliste der Gründungsmitglieder/Pressemitteilung über die Gründung der Freien Wählergruppe:


06. April 1989: - Die Freie Wählergruppe erhält einen Namen –
Der Vorsitzende eröffnete die Versammlung. Weitere 6 Interessenten sind anwesend und werden als Mitglied aufgenommen.
Die aktuellen „Sachthemen“ wurden diskutiert und grob definiert: Umgehungs-straße/Ortsentlastungsstraße, Sport- und Freizeitzentrum, Kinderspielplatz, Erdaushub-Ablagerungsplatz, Anliegerbeiträge, Bauplatzangebot im Baugebiet, Verschuldung der Gemeinde, laufendes Umlegungsverfahren. Vorstandsmitglied Werner Thiel gab einen Überblick über das geänderte Wahlverfahren in Rheinland-Pfalz. Allgemein besteht in der Versammlung der Wunsch auf eine gezielte Unterrichtung der Wähler.

Es folgte nun die Wahl der Bewerber der FWG für den Ortsgemeinderat nach § 17 KWG. Für die Wahl des Listenführers wurden die Mitglieder Günter Britten und Franz Lenz vorgeschlagen. In geheimer Wahl wurde Günter Britten gewählt; er nahm die Wahl an. Nachdem diese schwierige Klippe überwunden war, konnten die nachfolgenden Listenbewerber relativ zügig aufgestellt werden. Es lag jeweils nur ein Vorschlag vor.

Bewerberliste



20. April 1989: - Mitgliederversammlung –

Diese Versammlung fand im Saal des Gasthauses Thiel statt.
Nach der Eröffnung und Begrüßung wurden 9 weitere Interessenten als Mitglied in die Freie Wählergruppe Britten aufgenommen. Die anstehenden Sachthemen, die sich im „Wahlprogramm“ wieder finden, wurden mit den Anwesenden eingehend d

Ziele


18. Juni 1989: - Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz –
Die FWG-Britten wird bei der ersten Wahl mit 3.529 Stimmen zweitstärkste Kraft im Irscher Gemeinderat nach der CDU (6.591 Stimmen) und vor der SPD ( 3.434 Stimmen). Mit einer Stimmenanzahl von 421 für Günter Britten, 345 für Franz Lenz, 440 für Günther Fisch und 462 für Manfred Görgen schaffen diese 4 Listenbewerber den erstmaligen Einzug in den Gemeinderat.

04. November 1989: - Einweihung der Turn- u. Mehrzweckhalle –
An der Einweihung der neuen Turn- und Mehrzweckhalle nahmen die Fraktionsmit-glieder der FWG-Britten geschlossen teil. Pater Markus Laser nahm die kirchliche Ein-segnung vor. Die Ortsvereine beteiligten sich an der Programmgestaltung. Ortsbürgermeister Klaus Fisseni begrüßte die Gäste, unter ihnen Landrat Dr. Groß und Verbandsbürgermeister Dr. Houy.
Die Gesamtkosten betragen 2.331.000,- DM. Zuschüsse kamen vom Kultus-ministerium/Mainz 811.000,- DM, vom Kreis Trier-Saarburg 185.000,- DM, vom Sportbund Rheinland 0,- DM. Die Kosten für die Gemeinde belaufen sich somit auf 1.335.000,- DM.

14. März 1990: - Antrag der FWG-Britten -
Die FWG-Britten stellt im Gemeinderat den Antrag auf Ausweisung eines Gewerbegebietes am Ortsrand von Irsch in Richtung Ockfen.
Begründung: 1. Ortsnähe, 2. Gute Anbindung an das vorhandene Strassennetz, 3. Günstiges, ebenes Gelände, daher preisgünstige Erschließung.

Irsch


08. Dezember 1993: - Mitgliederversammlung –
U.a. Neuwahl des Vorstandes. Der bisherige Vorstand wird auf allen Positionen einstimmig wiedergewählt.
Schriftführer Werner Thiel unterrichtete die Anwesenden über die Vorschriften der GemO und des KWG über die 1994 erstmalig stattfindende Urwahl des Ortsbürger-meisters.

12. Juni 1994: - Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz –

Bei einer Wahlbeteiligung von 86,9% wird die FWG-Britten zum zweiten Mal mit 3.650 Stimmen zweitstärkste Fraktion vor der SPD (3.431 Stimmen) und hinter der CDU (7.358 Stimmen). Mit einer Stimmenanzahl von 462 für Günter Britten, 470 für Günther Fisch, 272 für Franz Lenz und 612 für Manfred Görgen schaffen diese 4 Listenbewerber zum zweiten Mal in Folge den Einzug in den Gemeinderat. Die Wahl-beteiligung lag bei 88,4 %.
Bei der ersten Urwahl zum Ortsbürgermeisters kandidiert Manfred Görgen und erhält 24,7 % der Stimmen.

27. Mai 1999: - Mitgliederversammlung –
Aufstellung der Kandidaten für die Wahl zum Ortsgemeinderat am 13.06.1999. Klaus Bodem ist Kandidat als Ortsbürgermeister.

Liste 1999


27. Mai 1999: - FWG-Britten stiftet eine „Ruhebank“ auf dem Friedhof –
Die Gemeinde Irsch hat einen sehr schön angelegten und gepflegten Friedhof, der viel von den Einwohnern aufgesucht wird. Nach getaner Arbeit und stillem Gedenken bleibt meistens auch noch ein bisschen Zeit für eine Ruhepause und einen kleinen Gedankenaustausch übrig. Auf dem neuen Friedhof wurde aus diesen Gründen eine neue Ruhebank aufgestellt, die von der FWG-Britten gespendet und aufgestellt wurde.

Bankspende


13. Juni 1999: - Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz –
Bei der Wahl konnte die FWG-Britten deutliche Stimmen-Zugewinne verbuchen und wurde zum dritten Mal mit 3.709 Stimmen zweitstärkste Fraktion vor der SPD (2.216 Stimmen) und hinter der CDU (7.645 Stimmen). Mit einer Stimmenanzahl von 304 für Günter Britten, 487 für Günther Fisch und 436 für Manfred Görgen schaffen diese 3 Listenbewerber zum dritten Mal in Folge den Einzug in den Gemeinderat. Mit 466 Stimmen schaffte Klaus Bodem zum ersten Mal den Einzug in den Rat und tauschte diesen Platz mit Franz Lenz. Bei der zweiten Urwahl zum Ortsbürgermeisters kandidiert Klaus Bodem und erhält 24,7 % der Stimmen.

03. April 2001: - Mitgliederversammlung –
Grünabfälle, Gemeindehaus, Strassen u. Wege, Kindergarten-Erweiterung

15. Oktober 2003: - Mitgliederversammlung –
Aktuelles aus der Ortspolitik und dem Verbandsgemeinderat Saarburg.

22. März 2004: - Mitgliederversammlung –
Aufstellung der Kandidatenliste für die Kommunalwahlen im Juni 2004.

Jürgen Haag kandidiert für die FWG-Britten als Ortsbürgermeister

 

Liste 2004


13. Juni 2004: - Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz –

Bei der Wahl konnte die FWG-Britten starke Stimmen-Zugewinne verbuchen und mit 3 weiteren Mandatsträgern, jetzt also mit 7 Mitgliedern zum vierten Mal zweitstärkste Fraktion werden mit einem Stimmenanteil von 41,7 % hinter der CDU mit 43,3 %.

Mit einer Stimmenanzahl von 407 für Günter Britten, 606 für Günther Fisch und 496 für Manfred Görgen schaffen diese 3 Listenbewerber zum vierten Mal in Folge den Einzug in den Gemeinderat. Mit 453 Stimmen schaffte Klaus Bodem zum zweiten Mal den Einzug in den Rat. Zusätzlich in den Rat wurden gewählt: Christian Weimann mit 340 Stimmen, Meta Pütz und Volker Schneider mit jeweils 305 Stimmen. Bürgermeisterkandidat Jürgen Haag erzielte 1.038 Stimmen!
Bei der Wahl zum Ortsbürgermeister ergab sich folgendes Wahlergebnis:
Jürgen Haag 56,54% Alfred Karges 43,46

Mit diesem Wahlerfolg stellt die Freie Wählergruppe nach +Peter Schu zum wieder-holten Mal den Ortsbürgermeister.

28. Juli 2004: - Mitgliederversammlung –

Neuwahlen des Vorstandes: 1. Vors. Manfred Görgen/Wiederwahl, 2. Vors. Günter Britten/Neuwahl; bisher Franz Lenz, Schriftführer: Volker Schneider/Neuwahl; bisher Werner Thiel, Beisitzer: Jürgen Haag/Neuwahl; bisher Manfred Wagner, Klaus Bodem/Neuwahl; bisher Hans Pütz.


19. September 2004: - Konstituierende Sitzung –
Jürgen Haag wird als neuer Ortsbürgermeister vereidigt und in das Ehrenamt eingeführt.

04. November 2004: - Der Trierische Volksfreund berichtet –
... über den neuen Ortsbürgermeister von Irsch:

Haag Jürgen


14. März 2005: - Mitgliederversammlung –
Aktuelles aus der Dorfpolitik.

18. August 2005: - Neues Bürgerhaus „Winzerkeller“ –
Durch die finanzielle Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz und insbesondere durch den unermüdlichen Einsatz in vielen tausend ehrenamtlichen Arbeitsstunden ist es den Irscher Bürgern gelungen, ein vom Winzerverein Irsch-Ockfen aufgegebenes Gebäude neuer, wichtiger Nutzung zuzuführen.

05. November 2005: - Grünschnitt-Sammelstellte –
Erstmals konnten am Samstag, den 5.11. die ersten Bürger ihren Grünschnitt an der Gründgutsammelstelle in Irsch abgeben.
Damit wurde eine alte Forderung der FWG aus dem Jahre.... endlich verwirklicht.

03. April 2006: - Mitgliederversammlung im Café Wagner –
Aktuelles aus der Dorfpolitik und dem Verbandsgemeinderat.

02. April 2007: - Mitgliederversammlung im Bürgerhaus –
Mitglieder stimmen der Umwandlung in einen e.V. zu.

01. Oktober 2007: - Mitgliederversammlung im Bürgerhaus –
FWG-Britten erhält einen neuen Namen „Freie Wählergruppe Irsch eV.“ und eine neue Satzung. Der Vorstand wird neu gewählt: 1. Vorsitzender Manfred Görgen, stellvertretender Vorsitzender: Günter Britten, Schriftführer: Volker Schneider, Kassierer: Jürgen Haag, Beisitzer: Klaus Bodem

20. Oktober 2008: - Mitgliederversammlung –
Die Mitgliederversammlung fand erstmals im Schützenhaus „In der alten Spein“ statt.

30. November 2008: - Politischer Stammtisch –
In der Mitgliederversammlung am 20.10.2008 wurde von den Mitgliedern der Wunsch geäußert, aktueller aus dem Dorfgeschehen unterrichtet zu werden. Deshalb findet seit dem 30.11.2008 jeweils am letzten Sonntag im Monat ein „politischer Stammtisch“ im Schützenhaus statt.

Stammtisch


16. März 2009: - Mitgliederversammlung –
Aufstellung der Liste für die Wahlen zum Ortsgemeinderat und Ortsbürgermeister am 07. Juni 2009.

TV 23.03.2009

18. Mai 2009: -Mitgliederversammlung-
Die Mitglieder Volker Schneider und Daniel Zenner hatten in wochenlanger Vorarbeit eine perfekte Internet-Präsens des Vereins geschaffen, die sie heute den staunenden Versammlungsteilnehmern "online" vorstellten.


07. Juni 2009: - Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz –

Bei der Kommunalwahl 2009 konnte die FWG Irsch e.V. bei einer hohen Wahlbeteiligung von 72,3% wie schon vor 5 Jahren nochmals kräftige Zugewinne verbuchen und erreichte jetzt mit 57,9% erstmals die absolute Mehrheit im Gemeinderat (2004: 41,7%). Damit konnten zwei weitere Mandate für die FWG errungen werden.

Es erreichten Manfred Görgen mit 627, Günther Fisch mit 616, Volker Schneider mit 561, Klaus Bodem mit 494, Günter Britten mit 422 Stimmen wieder den direkten Einzug in den Ortsgemeinderat. Dabei gelang Günter Britten, Günther Fisch und Manfred Görgen zum fünften Mal in Folge der direkte Wahlerfolg.

Verstärkung bekommt die FWG-Fraktion durch Mario Wolter: 687, Manfred Kurz: 451, Alois Marx: 337 und Sascha Wallrich: 336 Stimmen, die erstmals dem Ortsgemeinderat angehören werden.

Der Grund dieses erdrutschartigen Sieges ist der sehr guten Arbeit des Ortsbürgermeisters und Listenführers Jürgen Haag zuzuschreiben. Er erreichte mit 1.420 Stimmen einen absoluten Spitzenwert und ist eine grandiose Bestätigung der Bürger für seine fünfjährige Kommunalarbeit.

Mit 89,39% Zustimmung ist Jürgen Haag als Bürgermeister einer der drei beliebtesten Ortsbürgermeister in der Verbandsgemeinde!


03. Juli 2009: Feier für die FWG-Wahlhelfer – „Mit Freude im Team zum Erfolg“

Auf eine rauschende Wahlparty am Abend der Wahl verzichtete die FWG Irsch, da ja erst gegen 2.00 Uhr in der Nacht das Ergebnis festgestanden hat. Stattdessen lud nun der Vorstand alle, die im Wahlkampf Plakate geklebt und sonstige Werbung unters Wahlvolk gebracht haben, bei sommerlich warmen Temperaturen zu einem „Kalten Büfett“ in die rustikal-gemütliche Grillhütte am Schützenhaus ein.



Bei kaltem Braten, Bier und Irscher Wein feierten die 31 Wahlkandidaten ihr grandioses Abschneiden bei der jüngsten Kommunalwahl. Jürgen Haag lobte den vorbildlichen Einsatz der Kandidaten. „Jeder hat seinen persönlichen Teil zum sehr guten Gesamtergebnis beigetragen“. Die FWG habe nicht nur zwei weitere Mandate hinzu gewonnen, sondern stelle auch noch mit 57,9 % Stimmenanteil in der neuen Legislaturperiode den 1. Beigeordneten. Die neuen Ratsmitglieder Mario Wolter, Manfred Kurz, Alois Marx und Sascha Wallrich hieß er auch bei dieser Gelegenheit nochmals herzlich willkommen und bedankte sich bei Meta Pütz für die Mitarbeit im Gemeinderat in der letzten Wahlperiode.
 
29. September 2009 - Mitgliederversammlung –
Neuwahl des Vorstandes: 1. Vorsitzender Manfred Görgen/Wiederwahl, 2. Vorsitzende Günter Britten/Wiederwahl, Schriftführer: Sascha Wallrich/Neuwahl; bisher Volker Schneider, Beisitzer: Jürgen Haag/Wiederwahl, Klaus Bodem/Wiederwahl.


© 2008 | Joomla Template by vonfio.de